Systemische Beratung führt eine Klärung der Situation herbei, indem sie einen Erkenntnis- und Lernprozess anregt und begleitet. Hierbei wird der Zusammenhang mit und die Abhängigkeit im Gesamtsystem beleuchtet. Ebenso werden die Beteiligten in ihrer Eigenheit und Subjektivität betrachtet.

Systemische Beratung geht davon aus, dass die Betroffenen alle Ressourcen besitzen, die zur Lösung einer Fragestellung notwendig sind, und sie geht ergebnisoffen und mit einer gewissen Neugier an den Prozess heran, wohl wissend, dass aufgrund der konstruktivistischen Denk- und Handlungsweise der Betroffenen etwas Neues zum Vorschein kommen kann, das möglicherweise über die Erwartungen der Auftraggeber hinausgeht.

Alles geschieht im Dialog mit der Wertschätzung gegenüber den Betroffenen und mit Respekt vor deren Entscheidungen, die aus ihrem je eigenen Lernprozess resultieren.